AKTUELLER VORSTAND

AIDS-Waisen International e.V. wird von einem dreiköpfigen Vorstand geleitet. Eine aus den Reihen der AWI-Mitglieder gewählte Kassenprüferin prüft jährlich die Korrektheit der Buchführung und Finanzen. Die Entlastung der Vorstände und der Kassenprüferin erfolgt auf der jährlichen Mitgliederversammlung durch die anwesenden AWI-Mitglieder.

Seit August 2016 sieht die Besetzung des Vorstands von AIDS-Waisen International e.V. wie folgt aus:


1. Vorstand: Susanne Höckh
2. Vorstand: Philipp Hiller
3. Vorstand: Verena Smykalla


Die drei Vorstände ergänzen sich aufgrund ihrer sehr unterschiedlichen Erfahrungen, Kenntnisse und beruflichen Tätigkeiten sehr gut. Da alle drei Vollzeit im In- und Ausland in ihren jeweiligen Berufen arbeiten, funktioniert die Kommunikation meist via Internet oder WhatsApp, sodass jeder ortsungebunden an seinen individuellen Aufgaben für den Verein arbeiten kann. Regelmäßige Vorstandssitzungen ergänzen die Online-Kommunikation.


In einem kurzen Porträt stellt sich der Vorstand nun vor:

 

 

Susanne Höckh

Susanne Höckh

Durch einen Zeitungsartikel im Schwäbischen Tagblatt stieß Susanne, Jahrgang 1969 und Projektmanagerin in der Gesundheitsversorgung, auf AWI. Im Jahr 2010 wurde sie AWI-Mitglied und übernahm eine Patenschaft. Schon von Berufs wegen für die Gesundheit im Einsatz liegt ihr die Unterstützung der familiär oder selbst von HIV/AIDS betroffenen Kinder und Jugendlichen am Herzen.

Bei AWI verantwortet sie die Mitgliederverwaltung und -kommunikation, die Vermittlung von Patenschaften und die Leitung der Geschäftsstelle und Gremien. Zur Erholung schwingt sie gerne den Koch-/Backlöffel, trifft Freunde, schmökert ausgiebig Reiseführer, um die Highlights dann vor Ort zu bestaunen.

 

 

Philipp Hiller

Philipp Hiller

Philipp, Jahrgang 1970, verheiratet und stolzer Papa einer 6-Jährigen Tochter – die gerne alles auf den Kopf stellt- arbeitet seit über 12 Jahren in der IT-Branche. Zuvor war er mehrere Jahre als Bauingenieur in einem großen Stuttgarter Bauunternehmen tätig. „Vor ca. 10 Jahren habe ich aus meinem Familienkreis von AWI erfahren. Beindruckt von den Leistungen, der Transparenz, dem kleinen Verwaltungs-“Wasserkopf“ und der direkten Kommunikation nach Afrika mit den Menschen dort vor Ort, stand für meine Frau und mich schnell fest, hier selbst meinen Beitrag leisten zu wollen. Seit 2008 sind wir ein aktives Mitglied bei AWI und hatten bereits mehrere eigene Patenkinder.“ Neben seiner beruflichen Tätigkeit übernimmt er zusammen mit Susanne und Verena, die an AWI herangetragenen Aufgaben und Herausforderungen und ergänzt diese mit seiner beruflichen Erfahrung und seinem Wissen aus der Bau- und IT/EDV-Branche.

 

 

Verena Smykalla

Verena Smykalla

Verena, Jahrgang 1986, Unternehmensberaterin und kosmopolitische Urschwäbin mit großem Abenteuerdrang, unterstützte AWI bereits während ihres Studiums in Tübingen. Später übernahm sie eine Patenschaft und sprang ein, als ein neuer Vorstand gesucht wurde. Sie konnte bereits zwei Mal die Kinder vor Ort besuchen und ist somit prädestiniert für ihre Rolle als Kontaktperson zwischen Deutschland und Kamerun. Nebenher ist sie zuständig für PR und das ordnungsgemäße Management der Finanzen. In ihrer Freizeit zieht sie neben ihren AWI-Aktivitäten gerne mit dem Rucksack durch die Welt, besteigt Berge in Nah und Fern oder genießt ihr Leben in Stuttgart bei einem Gläschen Wein.